Die App der Sicherheitswirtschaft -
Jetzt kostenlos downloaden

Apple App Store Google Play

icon-business

Security-Shops: Über Hürden, Trends und Qualität

von Bettina Kretzschmar (Kommentare: 0)

Geschäftsführer des Security-Shops OBRAMO - Dennis Kondrat
Geschäftsführer des Security-Shops OBRAMO - Dennis Kondrat

Der Druck, der in Zeiten großer Konkurrenz auf Online-Shops lastet, ist groß. Schnelligkeit, Qualität und Kundenservice müssen gewährleistet werden. Das ist nicht immer einfach.

Da sich in den Apps SECmarket Business und SECmarket Jobfinder auch Ausrüster wiederfinden, möchten wir auch einen Einblick in diesen Bereich der Sicherheitswelt geben. Im Interview berichtet uns der Geschäftsführer des OBRAMO Shops, Dennis Kondrat, deshalb über die Hürden des Alltags, den Abnehmerkreis und Security-Trends. Über 20.000 Artikel befinden sich aktuell in seinem Sortiment.

 

Herr Kondrat, erzählen Sie uns doch zunächst etwas zur Historie Ihres Unternehmens.

Gegründet habe ich den OBRAMO-Shop im Jahr 2006. Damals suchte ich für meine Frau ein Produkt, das ihren Arbeitsweg sicherer gestalten sollte. Leider wurde ich in der Region damals nicht fündig und im Internet gab es nur wenig brauchbare Auswahl. So kam ich auf die Idee das Produkt selbst zu vertreiben.

Der Fokus lag dabei von Beginn an auf qualitativ hochwertige Artikel, auf die man sich in einer Notsituation immer verlassen kann sowie auf schnellen Versand und schnelle Bearbeitung. Zusammen mit meinem ersten Online-Shop-Anbieter habe ich zunächst alles selbst aufgebaut und hauptsächlich Sicherheitsartikel wie Pfefferspray, Elektroschocker und Alarmgeräte zum Selbstschutz oder Bewachungsgewerbe Aufträge vertrieben.

Die Nachfrage stieg stetig, auch wurden verstärkt weitere Sicherheitsartikel angefragt, so z. B. von Sicherheitsdiensten für Bewachungsgewerbe Aufträge, Polizei und Behörden. 2010 wurde daher ein Laden mit größerem Lager und weiteren Büroräumen gemietet, um diesem Umfang von Anfragen gerecht werden zu können.

2014 stand die nächste Erweiterung an, wir zogen in ein 500 m² größeres Objekt um. Neben einfachen Selbstschutzartikeln spezialisierten wir uns auf das komplette Sicherheitssegment. Unser breites Repertoire bietet inzwischen auch hochwertige Ausrüstung namhafter Hersteller für den professionellen Einsatz bei Polizei, Behörden, Sicherheitsdienst und Bundeswehr an. Weiterhin kann der Käufer zwischen Einsatzbekleidung, Outdoor-Ausrüstung sowie Haussicherheitsprodukten, beispielsweise vollwertige Alarmanlagen, Brandschutzanlagen und Videoüberwachung, Bewachungsgewerbe Aufträge, wählen. In vielen Bereichen sind wir mittlerweile Großhändler, Importeur und auch Hersteller geworden. 


Was würden Sie als die Herausforderungen Ihres Alltagsgeschäfts beschreiben?

Unsere größte Herausforderung ist die Geschwindigkeit, die zunehmende Digitalisierung und die Branche mit sich bringen. Die Bestellungen müssen noch am selben Tag versandt werden, das hat beim Vertrieb die höchste Priorität. Die gewünschten Produkte werden oft dringend benötigt und sollen auch schnellstmöglich den Kunden erreichen.

In der Regel werden bis zu 90 Prozent bereits am nächsten Tag geliefert, ohne Prime- oder Express-Service. Außerdem beantworten wir durchgehend und schnellstmöglich gezielte Anfragen. Diese Beratung im Laden sowie telefonisch zu gewährleisten, kann im Alltagsgeschäft schon auch manchmal herausfordernd sein. Aber bisher ist die große Mehrheit sehr zufrieden mit unserem Kundenservice.

Bekommt Ihr Personal für den Verkauf eine Schulung zu den speziellen Produkten?

Ja, in vielen Bereichen ist eine Schulung notwendig. In den meisten Fällen handelt es sich um Produktschulungen, welche mehrmals im Jahr für diverse Hersteller stattfinden. Im Bereich Alarmanlagen und Videoüberwachung bzw. generell Bewachungsgewerbe Aufträge werden außerdem weitere spezielle Schulungen durchgeführt.

Was wird besonders oft bestellt?

Je nach Saison unterscheiden sich die Bestellungen auch. Am meisten abgenommen werden generell Abwehrsprays, Messerschutzprodukte, Ausrüstung und Bekleidung.

Sind Sie auch international tätig? Wenn ja, inwiefern unterscheidet sich der Markt zum deutschen?

Wie beliefern weltweit, hauptsächlich aber innerhalb der EU. Es gibt oft große Unterschiede, vor allem im Bereich Waffenrecht. Viele Produkte dürfen in diversen Ländern nicht verkauft werden. Andere wiederum können in der EU vertrieben werden, aber in Deutschland nicht. Das macht die Sache oftmals schwer.   
 
Wer gehört alles zum Abnehmerkreis (Polizei, privat, Sicherheitsdienstleister) und welche Gruppe zählt zu den größten Abnehmern?
Zu unserem Abnehmerkreis gehören Polizei, Sicherheitsdienst, Bundeswehr, Feuerwehr, Rettungsdienste, Behörden, unterschiedliche Organisationen, Privatpersonen und Hauseigentümer. Also ein guter Mix. Zu den größten Abnehmern gehört allerdings der private Sicherheitsdienst, bspw. für Bewachungsgewerbe Aufträge.

Welche Rolle spielt Qualität und inwiefern gewährleisten Sie diese für all Ihre Produkte?

Die Qualität spielt natürlich die größte Rolle. Wir legen großen Wert auf sie und fokussieren uns auf die entsprechenden Marken. Sollten wir Mängel feststellen, sind mit der Verarbeitung unzufrieden oder erleben häufige Reklamationen des Kunden, nehmen wir diese Produkte umgehend aus dem Sortiment. 

Inwiefern sehen Sie SECmarket als ein zukünftiges Element für Ihren Vertrieb?

Ich sehe hinter SECmarket ein interessantes Konzept. Die Idee ist gut, alle benötigten Informationen eines Unternehmens oder eines Kunden in einer App abrufbar zu haben.

Kunde und Firma können im Ausrüstungsportal bequem Kontakte knüpfen und bspw. für das Bewachungsgewerbe Aufträge erteilen. Es ist ein zukunftsweisendes Konzept, welches wir gerne nutzen werden.

Vielen Dank für das Gespräch!


Übrigens:
OBRAMO betreibt zusätzlich einen Security-Blog zu unterschiedlichen Themen, wie Produktneuheiten.

Einblick in den OBRAMO-Shop Borchen
Einblick in den OBRAMO-Shop Borchen

Lesen Sie außerdem die Interviews zur Rubrik „111 Tätigkeiten“:

 

© Bild: OBRAMO

 

Lernen Sie die Hintergründe und das Team hinter dem App-Projekt SECmarket kennen – in unserem Über Uns-Bereich.
Für weitere Infos zu den Ansprechpartnern, besuchen Sie unseren Kontaktbereich.

Zurück

Einen Kommentar schreiben